Suche

Tomahawk „Saltimboccastyle“ vom Duroc, cremiges Kohlrabigemüse mit Erbsen und Vogelmiere


2 3 cm dicke Tomahawk Rückensteaks vom Freiland – Durocschwein, 2

frische Kohlrabi, 2 Hand voll frische junge Erbsen, 1 Bund blühenden

Salbei, Prosciutto crudo, 150 ml Obers, etwas Weißwein, Salz, Pfeffer,

frische Vogelmiere


Vom dicken Fettrand der Steaks ca. ½ cm abschneiden und in grobe

Würfel schneiden. In die Steaks

nun mittig eine Tasche schneiden und mit Salbeiblättern und Prosciutto

aus dem Hause Frierss füllen. Den verbleibenden Fettrand wie beim

Schweinebraten kreuzweise einschneiden. Salbeiblätter auf beiden

Seiten auflegen. Den Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden, die

Erbsen aus den Schoten streifen. Eine Gußeisenpfanne auf den Grill

stellen, darin die festen weißen Fettwürfel auslassen, es entstehen

größere Grammeln. In dem ausgelassenen Fett nun den Kohlrabi etwas

anrösten, salzen, pfeffern, mit etwas Weißwein ablöschen, die Erbsen

zugeben und mit Obers aufgießen. Die Steaks auf beiden Seiten bei

großer Hitze angrillen, danach 5 min auf den Fettrand stellen, um ihn

knusprig auszulassen (die Pfanne kann als Halter dienen), danach bei

indirekter geringer Hitze bis zum gewünschten Gargrad noch etwas

rasten lassen.

Anrichten: Steaks schräg aufschneiden, etwas salzen, mit Salbeiblüten

und den Grammeln servieren. Die frische Vogelmiere (schmeckt nach

jungen Erbsen oder jungem Mais) über das cremige Kohlrabi –

Erbsengemüse streuen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mag. Gabriele Köchl - Kindergartenstraße 5

9073 Viktring 

+43 676 771 1410

die@koechelei.at

Impressum

 

KöcheleiLogo.weiss.png